Wir alle kennen einen ganz besonderen Menschen in unserem Leben. Er kann uns alle Türen zu einer besseren, gesünderen, reicheren und glücklicheren Zukunft öffnen. Von früh bis spät begleitet er uns. Er kennt unsere geheimsten Träume und Wünsche und kann uns helfen, sie Schritt für Schritt zu verwirklichen. Dieser Mensch – der sind wir selbst.

Persönlichkeitsentwicklung ist die positive Veränderung unserer Einstellungen, Gewohnheiten, Charaktereigenschaften und Fähigkeiten, um unser maximales Potenzial zu entfalten und unsere Träume und Visionen für unser Leben zu erfüllen. Sie ist der Schlüssel zu Erfolg im Beruf, finanzieller Freiheit und glücklichen Beziehungen. Durch sie werden wir mit der Zeit zur bestmöglichen Version unserer selbst.

Jeder Mensch wird mit grenzenlosem Potenzial geboren. Lassen Sie sich von niemandem das Gegenteil einreden. Wir alle können viel mehr sein, tun, haben und werden, als wir uns derzeit noch zugestehen. In uns schlummern Möglichkeiten und Kräfte, die nur darauf warten, zum Leben erweckt zu werden.

Aber wissen Sie, was wirklich traurig ist? Die Meisten von uns verwirklichen nur einen Bruchteil davon. Sie verschwenden Ihre Talente und die vielen Chancen auf Erfolg und eine bessere Zukunft. Durch ein negatives Umfeld, den Fokus auf die falschen Dinge, durch schädliche Gewohnheiten und Glaubenssätze, die uns einschränken, statt zu befreien, zementieren wir den Kanal dieser wunderbaren Möglichkeiten zu.

Doch die frohe Botschaft lautet: Wir sind keine fertigen Wesen, sondern stets im Werden begriffen. Jederzeit haben wir die Macht, das Alte zu verändern und einen neuen Weg einzuschlagen. Hier und heute können wir das lukrativste Projekt angehen, das uns unseren großen Zielen und Visionen nicht nur näher bringen, sondern den gewünschten Lebenserfolg praktisch garantieren kann.

Das Projekt unserer Persönlichkeitsentwicklung.

Erfolg – die süße Frucht der Persönlichkeitsentwicklung

Ein Blick in die heutigen Buchhandlungen zeigt, dass vor allem in einer Sparte die Regale gefüllt und die Titel in Bestsellerlisten kategorisiert sind: Die Rede ist von Büchern zur Persönlichkeitsentwicklung.

US-amerikanische Marktforschungen haben ergeben, dass der Selbsthilfemarkt mit (Audio-)Büchern, Apps, Coachings und Seminaren im Jahr 2016 ein Umsatzvolumen von 9,9 Milliarden Dollar erzielte. Allein für Bücher wie: „Denke nach und werde reich“ von Napoleon Hill, „Die 7 Prinzipien der Effektivität“ von Stephen Covey oder: „Wie man Freunde gewinnt und Menschen beeinflusst“ von Dale Carnegie haben die Amerikaner 800 Millionen Dollar ausgegeben. Schätzungen zufolge soll dieser Markt im Jahr 2022 auf 13,2 Milliarden anwachsen, mit einer Steigerung von durchschnittlich 5,6 % pro Jahr. (Zum Vergleich: Der Gesamtumsatz auf dem europäischen Fußball-Markt in der Saison 2015/2016 betrug laut dem UEFA-Bericht umgerechnet ca. 4,87 Milliarden Dollar – die Amerikaner gaben mehr als doppelt so viel Geld für persönliche Weiterentwicklung aus, als in Europas Lieblingssport Nummer 1 umgesetzt wurde.)

Trotz der vielen unterschiedlichen Konzepte, Strategien und Methoden in der Selbsthilfeliteratur gibt es einen gemeinsamen Nenner, der sich aus den Büchern, die wirklich weiterhelfen, herausfiltern lässt: Erfolg ist die Frucht unserer Persönlichkeitsentwicklung. Der amerikanische Motivationsredner und Business Philosoph Jim Rohn, Mentor vieler großer Veränderungsspezialisten von heute, hat einmal gesagt:

„Sie selbst sind der Schlüssel zu Ihrer besseren Zukunft.“

(Jim Rohn)

Vorsicht vor der Falle, das Gegenteil zu glauben! Es ist bequem, auf einen Messias zu hoffen, damit wir die Verantwortung für unseren Lebenserfolg an ihn abgeben können. Aber selbst, wenn da jemand kommen sollte, kann und wird er uns nicht helfen, wenn wir nicht bereit sind, uns selbst zu helfen. Er kann uns nicht von dem verhassten Job, den 15 Kilogramm Übergewicht, den 10.000 Euro Schulden und auch nicht von der Sehnsucht nach dem „Traumpartner“ erlösen. Nur wir selbst können das.

Oft bewundern wir Menschen, die Großes im Leben geschafft haben. Menschen, die den Erfolg genießen, den wir auch gern genießen würden. Die Firma, die sie aufgebaut und verkauft haben, schüttet Monat für Monat Gewinne aus, die andere nicht einmal im ganzen Jahr verdienen – ohne dass sie noch aktiv daran arbeiten müssen. Sie haben den Durchbruch als Künstler, Musiker oder Schriftsteller geschafft und können sich von früh bis spät ihren höheren Ideen und Inspirationen widmen. Sie scheinen eine Beziehung wie aus dem Bilderbuch zu führen, mit einem Partner an ihrer Seite, der auf der Straße alle Blicke auf sich zieht.

Und ich glaube, bei vielen von uns schleicht sich ein Gedanke ein, so etwas wie:

„Ich muss in das richtige Geschäft einsteigen, um auch erfolgreich zu werden …“

„Ich brauche nur die richtige Inspiration, wann kommt sie endlich…?“

„Wenn ich doch auch bald die richtige Frau/den richtigen Mann finden würde…“

Doch die Wahrheit ist: Es ist weder das richtige Geschäft noch die richtige Idee noch der richtige Partner in unserem Leben, die uns den gewünschten Erfolg oder das große Beziehungsglück ermöglichen können. Wir selbst müssen der richtige Mensch werden – wir müssen die richtige Persönlichkeit entwickeln.

Warum wir unsere Ziele und Visionen nicht erreichen können

Angenommen wir würden mit dem Start-up wirklich einen dringenden Bedarf erfüllen; angenommen wir sind wirklich im richtigen Geschäft: Wenn uns die Lebensphilosophie, das Mindset, die produktiven Arbeitsgewohnheiten und die entscheidenden Fähigkeiten eines erfolgreichen Unternehmers fehlen, würde uns das nichts helfen. Das Geschäftsführergehalt wäre dann wohl gerade so groß, dass wir uns immer nur einen weiteren Monat über Wasser halten könnten.

Keine noch so gute Romanidee wird die Leser in unserem Genre begeistern, wenn wir nicht denken und handeln wie erfolgreiche Schriftsteller – und den Funken der Inspiration nicht diszipliniert, beharrlich und originell genug zur vollen Länge eines fertigen Buches erweitern. 

Selbst die Freude über das unerwartete Liebesglück kann sich in Trennungstränen verflüssigen, wenn nicht wir selbst der oder die Richtige für eine dauerhafte Beziehung sind.

Kein Mensch kann, so wie er ist, wirklich erfolgreich werden. Zumindest fällt mir kein nennenswertes Gegenbeispiel dazu ein. Aber der Mensch, der wir werden können – der schon. Denn dieser Mensch ist anders.

Wer größere Ziele erreichen will, muss sich weiterentwickeln. (© Candice Courtney / www.freeimages.com)

Dieser Mensch ist besser, stärker und weiser. Er sucht die Verantwortung für seine Lebenssituationen bei sich selbst, anstatt die Schuld auf andere zu schieben.

Er setzt sich schriftliche Ziele, plant seine Zukunft, liest mehr Bücher und schreibt regelmäßig seine Gedanken, Ideen und Erkenntnisse nieder.

Er ernährt sich gesünder, treibt dreimal die Woche Sport und achtet auf genug Schlaf und Erholung.

Er hat seine Finanzen im Blick, spart einen Teil seines Einkommens, vermeidet unnötige Ausgaben und investiert in seine Weiterbildung.

Er stellt sich der Angst, eine interessante Frau anzusprechen. Er bewirbt sich für die Stelle, obwohl er sich nicht qualifiziert genug fühlt. Er wagt den Schritt in die Selbstständigkeit.

Er sieht jeden Tag die Chance, das Beste aus seinem Leben zu machen. Er schafft sich Erinnerungen, die es wert sind, erzählt und aufgeschrieben zu werden.

Was glauben Sie, was Sie durch persönliche und berufliche Weiterentwicklung alles erreichen können?

Ziele, Ziele, Ziele

Bitte nicht verwechseln: Es geht nicht darum, auf Biegen und Brechen unsere Persönlichkeit zu entwickeln. Positive Selbstveränderung ist nur ein Mittel, kein Zweck an sich. Sie ist nur der Schlüssel und nicht das Ziel selbst.

Es geht bspw. nicht darum, jeden Tag inspirierende Bücher zu lesen, nur um inspirierende Bücher zu lesen: Doch Erfolgsklassiker, Biographien berühmter Männer und Frauen sowie Selbstlernbücher können uns Ideen geben und Wege aufzeigen, wie wir unsere Ziele erreichen. Sie beflügeln den Geist und öffnen unsere Augen für das Maß der menschlichen Größe. Sie lassen uns die Reise zum Erfolg mitgehen, die unsere größten Vorbilder bis zum Ende durchgehalten haben. Sie bereichern uns um wertvolles Wissen und Können, um hochbezahlte Fähigkeiten und Lösungsstrategien. Darum ist z.B. die richtigen Bücher und Texte zu lesen eine wesentliche Erfolgsgewohnheit – und sollte Teil unserer Persönlichkeit werden.

Die eigentliche Frage ist also: Was sind Ihre Ziele? Was wollen Sie heuer, nächstes Jahr und in fünf Jahren erreichen? Wie definieren Sie „Erfolg“ im Beruf, in den Finanzen, in Ihren Beziehungen und in den anderen Bereichen – und woran werden Sie erkennen, dass Sie ihn erreicht haben?

Das sind kleine Fragen mit großer Hebelwirkung. Es sind genau die Fragen, die uns stutzig machen. Die uns vielleicht peinlich berühren. Wo es uns manchmal sogar schwarz vor Augen wird… „Meine Ziele im Leben? Keine Ahnung…“

Ich schlage eine Übung vor, mit der Sie einen wesentlichen Schritt nach vorne machen können. Sie dauert nicht mehr als 5 Minuten. Denken Sie einfach kurz über folgende Fragen nach und schreiben Sie Ihre Antworten auf einem Zettel oder in Ihrem Tagebuch auf: „Was ist die eine positive Charaktereigenschaft – oder Tugend –, die mir helfen kann, meine wahren Ziele im Leben zu finden? Und welchen kleinen Schritt könnte ich heute setzen, um diese Eigenschaft zu entwickeln?“

Sie können sich diese Frage in der Früh beim Kaffeetrinken stellen oder wenn Sie mit den Öffis zur Arbeit fahren. Um die Übung auf keinen Fall zu vergessen, können Sie auch ein Post-It mit der Frage darauf im Badezimmer an den Spiegel kleben. Dann können Sie neben dem Zähneputzen schon eine wichtige Antwort überlegen.

Worauf sind Sie gekommen? Was ist Ihre eine Eigenschaft? Teilen Sie Ihre Erkenntnis in den Kommentaren mit uns. Bis dahin

viel Erfolg und positive Veränderung

Mark Licz

Quellen:

Finanzberichte der UEFA:

https://de.uefa.com/insideuefa/documentlibrary/aboutuefa/financialreports/index.html